Sa

30

Jul

2016

Rezept des Monats August

Egal ob zum Grillen, als Mitbringsel oder einfach so zwischendurch...

Das folgende Aufstrichrezept ist einfach genial und ich kenne wirklich niemanden der es nicht gut findet.

 

Genauso sieht es mit dem Rezept für das Linsenknäckebrot aus. Es geht schnell und schmeckt insbesondere in Kombination mit dem Aufstrich super!!!!

 

 

 

Auf gehts und viel Spaß!

Dattel- Schmand-Dip:

160 g Datteln- zerkleinern

2 Knobizehen zerdrücken

400 g Schmand

1 TL Harissa

nach Gefühl Salz und Kreuzkümmel 

alles vermischen und fertig!

Linsenknäckebrot (1 Blech):

140 g rote Linsen- mahlen

70 g Sonnenblumenkerne

70 g Sesam

40 g Leinsamen

1/2 TL Salz

50 ml Olivenöl

250 ml kochendes Wasser

 

alle Zutaten verrühren und die flüssige masse auf ein Backblech streichen. Dann mit 2 EL Schwarzkümmel bestreuen und 40 - 50 Min. Umluft backen. Danach in Stücke brechen.

1 Kommentare

Fr

29

Jul

2016

Wieder Daheim...

Ich melde mich wieder zurück. Es war ein schöner Kurzurlaub. Diesmal verlief die Hin-, und Rückfahrt mit dem Zug ohne Probleme. 

Mir reichen oft ein paar Tage Ortswechsel, um mich wie im Urlaub zu fühlen und Leipzig ist einfach eine coole Stadt.

Da meine Schwester Simone auch 2 Kinder hat (fast im gleichen Alter wie meine)würde ich lügen, wenn ich sage das es ein Entspannungsurlaub war. Aber wir haben viel erlebt und die Kinder hatten einen Riesenspaß. 

Außerdem habe ich Zeit gefunden mir das Vegele mit Simone anzuschauen und möchte euch davon berichten.

Das Vegele ist sehr gemütlich und verbreitet eine entspannte Atmosphäre. Es ist klein aber fein!!

Meine Schwester und ich haben uns gesagt das wir ALLES von der Speisekarte probieren möchten. -Wenn schon denn schon- 

 

Das Tolle ist, dass man sogar vorbestellen kann. Da Simone und ich noch Stillkinder haben, war dies für uns außerordentlich praktisch. So konnten wir die Speisen abholen und schnell wieder nach Hause düsen.

Die 2 Smoothies haben es allerdings nicht bis nach Hause geschafft. 

 

Die Gerichte waren sooooooo lecker.

Es gab Kohlrabiravioli mit Tomatenfüllung, Blumekohlcousous mit Erdnusssoße und Falafelbällchen ( hat es leider nur noch halb nach hause geschafft und sah als halbe Portion nicht mehr fotogen aus ; ), Aprikosensalat und als Nachtisch 1 Stück Mangocremekuchen und ein Schokoladenmuffin mit Erdnussfüllung.

 

Also, ich bin ja eine überzeugte Vollwertlerin, aber die Ausflüge in die Rohkostszene begeistern mich immer wieder.

 

 

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Fr

22

Jul

2016

Genuss ohne Reue-selbstgemachte Schokolade

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier möchte ich euch fürs Wochenende ein leckeres Schokoladenrezept an die Hand geben. Ich habe es aus dem Buch "Schokolade" von Ute Wilkesmann.

Wer einen Thermomix besitzt kann sogar die Schokolade in Rohkostqualität herstellen. Leider muss ich meinen heutigen Eintrag kurz halten, da ich morgen mit meiner Familie nach Leipzig fahren werde, um meine andere geliebte Schwester zu besuchen und noch nix gepackt habe.Ich werde euch das nächste mal von dem Ausflug berichten. Ich möchte gerne in das Vegele, ein veganes, Rohkostrestaurant.

 

 

 

Schokoladenrezept:

50 g Kakaobutter- bei 37 Grad im Thermomix oder in einem Topf schmelzen.

50 g Kakaonibs- mahlen

40 g Honig (am besten Akazienhonig da er am neutralsten schmeckt)

1 Messerspitze Vanille

50 g Cashewmus

1 EL Mandelöl

 

Alle Zutaten mischen und die Schokoladenmasse mit einem Teelöffel in Silikonpralinenförmchen geben und anschließend in den Kühlschrank stellen. Die Schokolade lässt sich gut in einer Tuppadose aufbewahren.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Mo

18

Jul

2016

Herzlich Willkommen!

Ich bin Julia und möchte euch auf meinem Blog Rezepte aus der vitalstoffreichen Vollwertkost und Rohkost vorstellen. Außerdem probiere ich zwischendurch auch Naturkosmetik zum selber machen aus und möchte euch auch die Ergebnisse nicht vorenthalten. Dazu kommt auch der alltägliche Wahnsinn, der mit 2 Kindern und meinem Mann alles andere als langweilig ist. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Wie schnell die Zeit vergeht....

..nun ist mein kleiner Robin schon 1 Jahr alt. Zu seinem Geburtstag habe ich eine Rohkosttorte "gebacken" oder besser gesagt, zubereitet. Eigentlich hatte ich mir ein Rezept für Vollwertmuffins zurecht gelegt, aber wir waren einen Tag vor Robins Geburtstag unterwegs und meine geliebte Schwester war auch zu Besuch. Da blieb das Backen vor Lauter Erzählen und Erleben auf der Strecke. Abends meinte Jonah (mein Erstgeborener 3 Jahre). Was ist mit dem Geburtstagskuchen für Robin? Ich geriet in Erklärungsnot.....und  versicherte Jonah das ich auf jeden Fall noch einen Kuchen backen werde. Als er sich dann als Hilfsbäcker angeboten hat, musste schnell ein Rezept her. Ich blätterte in meinem neuen Buch "Was das Herz begehrt" von Ute Ludwig vom Blog "Nordisch Roh" und zack innerhalb von ca. 15 Min war der Geburtstagskuchen fertig. Der Kuchen ist suuuuuuuper!!!!!

 

 

Erdbeer-Käse-Kuchen:

 

Für 26 er Springform

 

Boden:

250 g Mandeln

250 g Datteln

etwas Vanille

1 Prise Salz

alles in einer Küchenmaschine zerkleinern und in eine mit Backpapier ausgelegte Form drücken und anschließend in den Kühlschrank stellen.

 

Creme:

150 g Kokosmus- schmelzen und mit den restlichen Zutaten wieder in einem Mixer zu einer Creme mixen

500 g Erdbeeren

2 EL Akazienhonig

3 EL Zitronensaft

60 g eingeweichte Cashewnüsse

 

Springform aus dem Kühlschrank nehmen, die Creme auf den Boden streichen und im Kühlschrank fest werden lassen.

 

und....Simsalabim Fertig!!!

1 Kommentare

Herzlich Willkommen!

Ich bin Julia, ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin (GGB) und liebe leckeres, gesundes Essen.

 

Hier findest du leckere Rezepte der vitalstoffreichen Vollwertkost und Rohköstlichkeiten, Experimente aus der Naturkosmetik und dem alltäglichen Wahnsinn!!

 

Viel Spaß!