So

05

Apr

2020

Bärlauch für aufs Brot

Endlich wieder Bärlauchzeit! Das tolle an Bärlauch ist, dass dieser von Natur aus ein Knoblaucharoma hat, so dass du egal was du daraus herstellst z.b. Suppen, Pesto, Dressings nicht viel würzen musst. 

Ich habe für euch ein Bärlauchbutterrezept aus dem Buch "Streicheleinheiten" von Ilse Gutjahr/Erika Richter

 

Es ist wunderköstlich!!

 

 

 

 

 

Bärlauchbutter:

125 g Butter- schaumig rühren

55 g Bärlauch- entweder pürieren oder in dünne Streifen schneiden

1 MS Picata oder Delikatagewürz

1/2/ TL Meersalz

 

alles verrühren, fertig......Ja wirklich, fertiiiig!!!!!

 

 

 

0 Kommentare

Mi

25

Mär

2020

Rocherkugeln (vegan)

Huhu ihr Lieben!

benötigt ihr gerade auch so viel Nervennahrung wie ich?

Durch den Coronavirus und mit den damit einhergehenden Schließungen von Kitas und Schule  und Home Office muss ich meinen Alltag derzeit umstrukturieren, was mich echt Nerven kostet.

Also Zeit für etwas Rocher, aber in veganer Variante Bitteschön!

Rocherkugeln:

70 g Haselnüsse

50 g Buchweizen

9 Datteln (am besten vorher in Wasser eingeweicht)

50 ml Wasser

2 TL Kokosöl

1/2 TL Vanille

1 Prise Salz

alles im Mixer zerkleinern, so dass die Masse aber noch stückig ist.

 

Schokoladenglasur:

20 g Kakaobutter-Schmelzen lassen und die restlichen Zutaten  dazurühren

15 g Honig

15 kg Kakao

Die Kugeln in der Glasur geben und auf einem Teller trocknen lassen und in ein Schraubglas füllen.

Die Kugeln solltet ihr schnell essen und im Kühlschrank gelagert werden.

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Sa

11

Jan

2020

Hustensirup aus 3 Zutaten!

Winterzeit ist für den Ein oder Anderen auch Erkältungszeit! 

 Wen es erwischt hat kann sich aus nur 3 Zutaten einen heilsamen Hustensirup mixen.

Es ist ein Thermomixrezept, aber ihr könnt das Rezept auch im Topf zubereiten.

 Im Original nennt es sich Rachenputzer und der Name ist wirklich Programm. Der Sirup ist echt scharf ; also Vorsicht!

ich trinke es pur aus einem Schnapsgläschen. Ihr könnt es aber auch mit Wasser verdünnen.

 

Rezept:

150 g Ingwer mit Schale in Stücke schneiden. 10 Sek. Stufe 7 zerkleinern (oder mit einem Messer klein schneiden).

5 Biozitronen- in Stücke schneiden und mit in den Mixtopf geben.

1000g Wasser dazugeben und 20 Min. 100° Stufe 1 (oder im Topf 20 Min. köcheln lassen).

Anschließend alles durch ein Sieb geben und den Saft auffangen.

150 g Honig dazugeben, mit einem Schneebesen verrühren und in Flaschen abfüllen. 

Wenn der Sirup abgekühlt ist im Kühlschrank aufbewahren. Hält sich ca.7 Tage

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Fr

20

Dez

2019

Erdnuss-Schoko-Cookies für Kurzentschlossene

Oh ja meine Lieben, es steht wieder Weihnachten vor der Tür. Wer von euch nicht viel Zeit zum Plätzchen backen hat, ist dieses Rezept genau das Richtige!!

Der Teig ist im Handumdrehen zubereitet und die Cookies sind suuuuuper lecker. 

Achtung Suchtgefahr!!!!

 

100 g Erdnussmus (crunchy)

75 ml Mandel oder Hafermilch

50 g Butter

50 g Akazienhonig

Die Zutaten mit einem Handrührgerät oder Schneebesen verrühren.

Dann noch folgendes dazugeben:

170 g frisch gemahlenes Dinkelgetreide

1/2 TL Backpulver

1 gute Prise Salz

80 g selbstgemachte Schokolade oder Zartbitterschokolade- in kleine Stücke hacken

 

Alles zu einem Teig rühren und mit 2 Teelöffeln kleine Kleckse aufs Backblech setzen.

ca.15 Min. bei 180 Grad backen. 

 

Ich wünsche euch Allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in neue Jahr!

 

 

 

0 Kommentare

So

07

Apr

2019

Nudelsalat mit veganer Mayo

Dieser Nudelsalat schmeckt einfach exzellent!!!

Genau die  richtige Beilage für die kommende Grillsaison. Das Rezept stammt aus dem Buch " Einfach natürlich genießen" von Melanie und Sönke Brummerloh

 

 

Zutaten für 8 Pers.

250 g Vollkornnudeln- diese nach Anleitung kochen und in eine Schüssel geben.

250g Pilze- in dünne Scheiben schneiden und in etwas Olivenöl anbraten. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und anschließend zu den Nudeln geben.

250 g rote Paprika in Würfel schneiden. 

70 g Lauch in Ringe schneide. Beides ebenfalls zu den Nudeln geben.

3 EL Olivenöl

3 EL frisch gepresster Zitronensaft

3 EL Balsamico Essig

3 EL Sojasoße (Tamari)

1 EL Chinagewürz oder Curry

1 TL Meersalz

Alles zu den Nudeln geben und gut verrühren.

 

Vegane Mayo:

3 EL kaltes Wasser

2 EL helles Mandelmus

2 EL Olivenöl

1 EL heller Balsamico Essig

1 TL Senf

1 Prise Salz

 

die Zutaten mit einem Schneebesen verrühren und über den Nudelsalat geben. 

 

 

Fertig und Guten Appetit!!

0 Kommentare

Sa

16

Mär

2019

Nippon- in der Vollwertvariante!

Diese Nippons sind echt der Hammer und kommen geschmacklich nah an das Original ran- es ist halt nur nicht soo extrem süß.

Das Rezept habe ich schon ewig und ist auch immer wieder bei Nicht- Vollwertlern beliebt. Leider kann ich euch keine Quelle angeben. ich habe es glaub ich aus dem Vollwertforum.

 

 

So, jetzt aber zum Rezept!!!!

 

 

80 g Kakaobutter- a, besten bei 37 Grad schmelzen, dann bleibt die Rohkostqualität erhalten

20 g(Roh) Kakao

1/2 TL Vanille

50 g Haselnussmus

1 Prise Salz

40 g Akazienhonig

 

Die Zutaten verrühren. Dann habt ihr schon eine echt leckere Schokolade hergestellt.

40 g Gepuffter Vollkornreis- dazugeben und nochmal mit einem Löffel alles verrühren.

 

Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegt Form geben. Anschließend 30 Min. ins Gefrierfach und danach in den Kühlschrank stellen. Nach 1 Std. kannst du das Nippon in Stücke schneiden. Bitte im Kühlschrank aufbewahren.

 

 

 

0 Kommentare

Mo

18

Feb

2019

Butterhörnchen selbst gemacht!

Diese Butterhörnchen sind so lecker und ich kenne wirklich Niemanden dem sie nicht schmecken. 

 

Und hier zum Rezept (aus dem Buch Lust ohne Reue von Waltraud Becker)

 

Für 1 Blech:

175g kaltes Wasser mit 10 g Hefe

1/4 TL Salz mischen und Hefe auflösen

und 

250 g frisch gemahlener Kamut dazugeben und zu einem Teig kneten. 30 Min. ruhen lassen.

250 g Butter , Saft 1 Zitrone und

80 g Honig mit einem Handrührgerät verrühren, dann

noch 250 g gemahlener Dinkel dazugeben und mit dem Vorteil verkneten.

Nochmal 1 Std. gehen lassen!

Anschließend den Teig teilen und jeweils zu einer Platte von ca.20x 40 cm ausrollen und mit einem Messer Dreiecke zurecht schneiden und zum Schluss von der breiten Seite aufrollen.

Zu guter letzt auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Ofen (Ober/Unterhitze) bei 225 Grad 20-25 Min. backen.

0 Kommentare

Sa

12

Jan

2019

Schokoladenmuffins für jeden Anlass!!

Bei mir muss es momentan schokoladig sein. Bei so einem tristen Januar muss man sich ja irgendwie die  Glückshormone ran schaffen,

Das geht zwar auch mit anderen Dingen wie Sport anderen Hobbys/Leidenschaften die jeder hat, aber ein feiner Schokoladenmuffin, der nicht nur lecker schmeckt, sondern auch eine gesunde Alternative ist, tut es auch.

Das Rezept ist vom www.Vollwertblog.de. Im Originalrezept wird noch Obst in den Teig gegeben, aber ich möchte einfach eine  100 % Schokodröhnung und lasse deshalb das Obst weg.

In der Weihnachtszeit habe ich 1/2  EL Lebkuchengewürz hinzugefügt. Das war auch köstlich.

Aber nun zum Rezept und viel Spaß beim Nachmachen!!!!

 

Schokomuffins:

 

200 g Medjool Datteln in

200 ml Wasser 1 Std. einweichen und anschließend beides miteinander pürieren

Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und Papierförmchen in die Muffinform legen.

120 g Kokosöl und das  Dattelpürree  mit einem Handrührgerät verrühren.

80 g Cashewkerne und 80 ml Wasser mixen  und dazugeben.

100 ml kaltes Wasser und 1 EL helles Mandelmus im Mixer zu einer Milch mixen und ebenfalls zu den bisherigen Zutaten dazugeben.

250 g Dinkel- mahlen

1 P. Backpulver- zum Mehl geben

1 Prise Salz- zum Mehl geben

4 El Kakao- dazugeben

 die trockenen Zutaten nach und nach in den flüssigen Teig rühren und anschließend in die Muffinförmchen geben. Als Maß könnt ihr einen gute gehäuften El Teig pro Förmchen nehmen.

Dann auf der mittleren Schiene ca. 25-35 Min. backen.  Anschließend die Muffins aus der Form nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

 

Am besten noch mit Schokoglasur:

50 g Kakaobutter- schmelzen lassen

2 gehäufte TL Kakao

30 g Akazienhong

1 MPs. Vanille

alles verrühren und auf den Muffins verteilen.

 

 

0 Kommentare

Di

16

Okt

2018

Rote Linsensuppe!

Diese Rote Linsensuppe ist eine köstliche Abwechslung. Das Rezept findet ihr in dem Buch "Genuss ohne Reue " von Inge Maria Hammerschmidt

 

Zum Rezept:

 

1 Zwiebel

1 Knobizehe

beides hacken und in 2 EL Sonnenblumenöl andünsten. Folgende Gewürze dazugeben:

1 TL Kurkuma

1/2 TL Kreuzkümmel

1 TL Curry

 

 

200 g Möhren-in Scheiben schneiden

250 g rote Linsen

beides zu den Zwiebel-Knobiwürfeln geben und mit

1 L Gemüsebrühe auffüllen. 10 MIn. mit geschlossenem Deckel bei kleiner Hitze weich garen.

Anschließend  mit 1 TL Salz,1/2 Paprikapulver edelsüß, 1/2 TL Kardamom

1 TL Zimt, Kräutersalz, Pfeffer aus der Mühle würzen und 

3 EL Tomatenmark dazugeben.

Zum Schluß mit feingehackter Petersilie bestreuen und wer möchte noch einen Klecks Schmand dazugeben!

 

Mega Lecker!!!

0 Kommentare

Mi

12

Sep

2018

Joghurt

Joghurt (von Nordisch Roh)

 

100 g Cashews

100 ml Brottrunk

60 ml Wasser

alles mixen und über Nacht stehen lassen.

Am nächsten Tag folgendes hinzugeben:

1 EL Mohn

1 EL Akazienhonig

1 EL Zitronensaft

1/2 TL Vanille

1 TL Johannisbrotkernmehl

alles nochmal mixen und genießen!

0 Kommentare

Di

21

Aug

2018

Energiekugeln

lecker und gesund!

Für alle die zwischendurch gesunde Energie möchten, ist dieses Rezept genau  das Richtige!

Es ist so einfach und schnell hergestellt!

Das Rezept habe ich von einer Freundin - vielen Dank Elke!!!

 

Energiekugeln:

100 g Datteln

85 g gemahlene Mandeln

1/2 TL Vanille

2 El Roh Kakao

etwas Wasser

 

alle Zutaten mixen. Aus der Masse Kugeln formen und in Kokosflocken wälzen. Die Kugeln am besten im Kühlschrank aufbewahren.

 

 

 

 

 

0 Kommentare

So

25

Feb

2018

Rezept des Monats Februar!

Ihr habt Lust auf was Süßes? Es soll schmecken aber nicht ungesund sein? Dann sind diese Zimtschnecken aus Bananen das Richtige für Euch!

 

Das Rezept habe ich auf dem Blog von Nordisch Roh entdeckt und sofort ausprobiert. Einfach köstlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zimtschnecken ( 4 Stück):

 

3 Bananen- in 3 oder 4 Scheiben schneiden- mit der Rundung gehen. 2 Bananenstreifen ergeben eine Zimtschnecke.

 

Zimtmasse:

2 El Rosinen

1(2 EL Zimt

1 EL Mandelmus

2 EL Wasser

2 EL Walnüsse- gehackt

Alle Zutaten pürieren.

 

Die Bananenstreifen mit der Masse bestreichen. Nun jeweils 2 Bananenstreifen so übereinanderlegen, dass sich Bananenscheibe und Rosinenmasse abwechseln.

 Die Schnecken im Dörrautomat bei 42 Grad trocknen.

 

 

 

 

0 Kommentare

Mi

31

Jan

2018

Rezept des Monats !

Puh, ich  schaffe es doch noch auf den letzten Drücker euch ein Rezept des Monats zu präsentieren.

Es sind selbstgemachte Nudeln mit Pesto, auch selbst gemacht.

Für dieses Rezept benötigt ihr keine Nudelmaschine und könnt somit sofort los legen.

 

Viel Spaß und gutes Gelingen!

 

 

 

 

Nudeln (2 Pers.)

200 g Kamut oder Hartweizen- in der Getreidemühle mahlen

100 g Wasser-dazugeben

1 EL Olivenöl

1/2 Tl Meersalz

 

Die Zutaten mit der Hand zu einem Teig kneten. Der Teig sollte geschmeidig sein und sich wie weiche Knete anfühlen.

Dann mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Fläche so dünn wie möglich ausrollen und mit einem Küchenmesser in Streifen schneiden.

Die Nudeln in kochendem Wasser c. 5 Minuten kochen und abschütten- Fertig!

 

Pesto:

30 g Sonnenblumenkerne in einem Mixer zerkleinern

1 Knobizehe-schälen 

2 Handvoll frischen Basilikum

50 ml Olivenöl

Salz, Pfeffer

 

alls im Mixer verrühren und ebenfalls fertig!

 

 

0 Kommentare

Di

17

Okt

2017

Wenn es draussen kälter wird.....

....tut eine warme Suppe gut!

Hier ein wunderbares Rezept aus dem Buch "Naturküche" von Helma Danner .

Die Suppe schmeckt einen Tag später noch besser und lässt sich super einfrieren. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Serbische Bohnensuppe:

 

 

500 g weiße Bohnen- über Nacht in Wasser einweichen und am nächsten Tag ca. 50 Min. in 1,5 l Wasser kochen.

250 g Zwiebeln

1 Knobizehe

1 Bund Suppengrün

-alles kleinschneiden und in Butter andünsten.

175 g Tomatenmark mit

etwas Wasser und

1 Tl Meersalz

2 Tl gekörnte Hefebrühe

1 El Sojasauce

1 Tl Paprika edelsüß

1 Tl Bohnenkraut und

1 Tl Majoran dazugeben und in Suppe einrühren. 

Alles 5 Min. kochen und anschließend 30 Min. ziehen lassen. 

 

150 g Tomaten- kleinwürfeln  und 4 El Creme Fraiche unterrühren.

 

Fertig!

 

 

0 Kommentare

Mo

12

Jun

2017

Mozzarella selbst gemacht!

Heute möchte ich euch ein leckeres Rezept- ideal für den Sommer ans Herz legen. 

Tomaten-Mozzarella platte passt zum Wochenendfrühstück, gemütlichen Abendessen oder zu einer Grillparty. 

Wer aus gesundheitlichen oder ethischen Gründen auf tierisches Eiweiß verzichten muss/möchte, habe ich eine veganes Rezept gefunden, um den Mozzarella in Windeseile herzustellen.

Das Rezept findet ihr in dem Buch "Was das Herz begehrt" von Ute Ludwig - Nordisch Roh-.

 

 

Mozzarella:

 

50 g Cashews- 2 Std. in Wasser einweichen und anschließend Wasser weg schütten.

2 EL Flohsamenschalen in 

200 ml Wasser einrühren und 1 Std. quellen lassen.

Cashews mit den gequollenen Flohsamenschalen und

1 EL Zitronensaft in einem Mixer geben und 1 Minute mixen. Dann in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

 

Ihr bereitet eure Tomaten-Mozzarellaplatte wie ihr es gewohnt seid zu und fertig!!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Mi

15

Mär

2017

Wieder Zeit für was Süßes.....

Mir ist gerade aufgefallen, das die Schleckermäuler mit süßen Vorlieben, in der Vergangenheit zu kurz gekommen sind und das geht ja nicht ; )

Da kommt das Rezept von meiner Schwester gerade recht. Es lag schon länger in meiner Küche auf meinem "to do Stapel" und letzte Woche habe ich es dann endlich ausprobiert.

Süßkartoffelbrownies!

Zunächst war ich etwas skeptisch.

Wird der Geschmack der Süßkartoffel dominieren? Wird die Konsistenz einem Brownie gleich kommen?

Das Backergebnis hat mich jedoch vollkommen überzeugt.

Die Brownies schmecken schokoladig, süß und die Konsistenz entspricht ohne Zweifel einem Brownie.

Und das Beste ist...ihr könnt diese leckere Köstlichkeit euren lieben Mitmenschen anbieten und sie werden keinen Unterschied schmecken!

Da die Süßkartoffel auch noch sehr gesund ist, könnt ihr schlemmen ohne Reue!!

 

Besser gehts nicht!

 

 

Viel Spaß beim NachBacken!

 

 

 

 

Süßkartoffelbrownies:

 

Ofen auf 180 Grad Ober,-Unterhitze vorheizen

2 große Süsskartoffeln- schälen und weich kochen

80 g gemahlene Mandeln oder gemahlene Walnüsse oder eine Mischung aus beidem

80 g Buchweizen- mahlen

15 in Wasser eingeweichte Medjool Datteln - Dattelwasser abschütten oder für einen Smoothie verwenden

4 El Kakao

1 Prise Salz

 

alle Zutaten einem Teig verarbeiten und in eine mit Backpapier ausgelegt große Auflaufform füllen.

Backzeit 20 Min. und abkühlen lassen und in Stücke schneiden

 

 

Wer es noch schokoladiger mag, kann noch eine Schokoglasur darüber streichen

 

Schokoglasur:

 

100 g Kakaobutter- schmelzen lassen

5 Tl Kakao

etwas Vanille

50 g Honig

 

alles verrühren und darüber geben!

 

 

 

0 Kommentare

Sa

04

Mär

2017

Du hast keine Lust morgen früh zum Bäcker zu gehen....dann backe deine Brötchen einfach selber!!!

schnelle Dinkelbrötchen (ca. 12 Stück):

 

 

Backofen auf 250 Grad vorheizen!

 

750 g Dinkel- fein mahlen

420 g lauwarmes Wasser und

1 Würfel frische Hefe verrühren. Dann in das Mehl rühren.

2 Tl Meersalz dazugeben und alles verkneten.

Mit einem Löffel pfirsichgroße Stücke abstechen und zu runden oder länglichen Brötchen formen. Die Oberfläche in Wasser tauchen und dann in Saaten wälzen.

 

Wer das nicht mag setzt die Brötchen sofort auf ein gefettetes Backblech.

 

250 Grad 10 Minuten, danach

200 Grad 10 Minuten backen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

 

Ideal auch zum Einfrieren!

 

Genial&lecker!!!

 

Quelle:" Streicheleinheiten" Ilse Gutjahr/Erika Richter

 

 

0 Kommentare

Do

02

Feb

2017

Rezept des Monats Februar!!

Dinkel-Haferbällchen!

 

80 g Dinkel und

40 g Nackthafer- mahlen

50 g Gemüse- raspeln

1 Zwiebel- fein würfeln

1 EL Meerettich

1 EL gemahlene Mandeln

100 g Creme Fraiche

1 TL Senf

1 TL Kräutersalz

1 TL Kräuter de Provence

etwas Salz, Pfeffer

alle Zutaten verkneten und 30 Min. stehen lassen.

 

Anschließend kleine Bällchen formen und in Semmelbrösel wälzen. Öl in einer Pfanne erhitzen und darin von beiden Seiten goldgelb braten. Die Bällchen schmecken warm und kalt!!!

 

Dazu selbstgemachtes Ketchup:

 

370 g Tomatenmark

1 EL Akazienhonig

3,5 EL umraffiniertes Olivenöl

3 EL Apfelessig oder weißer Balsamico

etwas Salz, Curry und Kurkuma

 

Alle Zutaten miteinander verrühren!!

 

Fertig! Lecker!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Herzlich Willkommen!

Ich bin Julia, ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin (GGB) und liebe leckeres, gesundes Essen.

 

Hier findest du leckere Rezepte der vitalstoffreichen Vollwertkost und Rohköstlichkeiten!

 

Viel Spaß!